Schlag auf Schlag

Plakat: 
Datum: 
Samstag, 28. November 2020 - 16:30
Lesende: 
Kerstin Finkelstein
Susanne Rüster
Vita: 

Susanne Rüster studierte Jura und promovierte an der Freien Universität Berlin. Sie war als Staatsanwältin (Wirtschaftskriminalität) tätig und arbeitet jetzt als Richterin im Sozialrecht in Potsdam-Babelsberg.

 

Die Mörderischen Schwestern 

kennen sich aus mit menschlichen Abgründen, Gewalt und Tod – in ihren Büchern. In der Realität bauen sie stattdessen auf Solidarität: Sie haben sich als Frauen-Netzwerk zusammengeschlossen, um von Frauen geschriebene, deutschsprachige Kriminalliteratur zu fördern. Die Schwestern unterstützen sich gegenseitig durch Expertinnen-Wissen, geben sich Tipps für Stipendien – vergeben sogar ein eigenes – und organisieren Gemeinschaftsaktionen mit anderen Netzwerken und Verbänden.

Am 28. November lesen drei Mörderische Schwestern Tod-bringend sowie Fall-aufklärend. Kurz und knapp – und Schlag auf Schlag:

Kerstin Finkelstein

Susanne Rüster

Thea Wilk

 

Gefördert vom Berliner Autorenlesefonds.Logo-Stb_FK_sw_500px

Eintritt: 
frei
Veranstalter: 
Stadtbibliothek Friedrichshain-Kreuzberg - Mittelpunktbibliothek Wilhelm Liebknecht / Namik Kemal
Ort: 
Adalbertstraße 2
10999 Berlin
Kartenreservierung: 
(030) 5058 5225 - e-Mail: info-stadtbibliothek@ba-fk.berlin.de