Neue Veröffentlichungen

Aktuelles

Dienstag, Juni 6, 2017 - 13:57

krimifestival

Das Progamm des Festivals ist da! HIER können Sie es als PDF herunterladen.
Wir laden Sie herzlich ein, Krimis im Knast zu hören!
Stündlich Lesungen in den Zellen und im Kuppelsaal.

Unsere Highlights:

Samstag, 24.6:
14:00 Uhr, Workshop:  Drei Frauen teilen sich eine Leiche - von der Kunst gemeinsam Krimis zu schreiben.
Mit Doris Bewernitz und Julia Christ, (näheres siehe weiter unten.)
ACHTUNG, die Anmeldefrist wurde verlängert. Jetzt  bis zum 16. Juni, unter: doris@bewernitz.net
 
19:00 Uhr, Ladies Crime Slam: erstmalig präsentieren die Mörderischen Schwestern Berlin das beliebte Format des Poetry Slam in der Krimi Variante.  4 Minuten Texte, vorgetragen u.a. von Ute Apitz, Marion Borcherding, Claudia Dietrich, Ursula Kramm-Konowalow, Heidi Ramlow, Ute Christensen.
Weitere Slammerinnen sind sehr willkommen!
Wenn ihr es möchtet, werden auch eure Namen an dieser Stelle erscheinen.
Voting durch das Publikum, anschließend Siegerehrung.
Moderation: Anja Marschall.
Musikalische Begleitung von Jazzgitarristin Tina Jäckel.
 
Sonntag, 25.6:
19:00 Uhr, Abschlussveranstaltung mit Tombola und
Ladies Crime Night: bereits vor über 10 Jahren haben die Mörderischen Schwestern dieses Format entwickelt. Krimiautorinnen lesen aus ihren Geschichten exakt 7 Minuten - dann fällt ein Schuss! Egal, ob der Kommissar gerade den Täter entlarvt oder der Mörder sein Opfer findet ...
Es lesen: Barbara Ahrens, Ulrike Blatter, Ute Christensen, Cordula Hamann, Heidi Ramlow, Regine Röder-Ensikat, Connie Roters, Gisela Witte, und Ulrike Bliefert.
Moderation: Swenja Karsten.
Musikalische Begleitung von Jazzgitarristin Tina Jäckel.
 
Lassen Sie sich gefangen nehmen, von der Atmosphäre im ehemaligen Frauengefängnis SOEHT7!
Sie finden uns: Söhtstr. 7, 12203 Berlin Lichterfelde
Bus: M85, Bäkestrasse, 5 Min. zu Fuß
S Bahn: S1, Lichterfelde West, 15 Min. zu Fuß
 
Lesungen 10 €, ermäßigt 8 €.
Wir empfehlen die Tageskarte incl. Abendveranstaltung für 12 €.
Dann können sie zwischen den Lesungen das Gefängnis unter die Lupe nehmen und von Zelle zu Zelle wechseln.
Oder beide Tage für 18 €, ermäßigt 15 €

 

Dienstag, Mai 23, 2017 - 13:19

 

Aus der Pressemitteilung der BücherFrauen e. V.:

"... Am 14.5.17 wählten die BücherFrauen  Nina George mit einer großen Mehrheit zur BücherFrau des Jahres 2017. Ausschlaggebend war, dass die erfolgreiche Autorin unermüdlich und mit großer Medienpräsens für die Rechte von Autorinnen und die Stellung von Frauen im Literaturbetrieb kämpft. Sie engagiert sich für die Freiheit verfolgter Autorinnen und Autoren, für das Urheberrechts gerade in digitalen Zeiten. Besonders wichtig ist ihr die Anerkennung der individuellen schöpferischen Leistung. Sie ist Mitglied in unzähligen Vereinigungen die sich für Autorinnen/Autoren stark machen. Gründerin der Initiative "JA zum Urheberrecht" und der Internetplattform www.fairerbuchmarkt.de. Ein Engagement für die gesamte Branche, weit über persönliche Interessen hinaus, das sie zu einer herausragenden Persönlichkeit des Literaturbetriebs nicht nur für die BücherFrauen macht.
„Wir schätzen ihre Solidarität mit allen Frauen der Branche für die sie sich an vielen Fronten einsetzt und dafür, dass sie ihre Stimme erhebt“, so Stephanie Hanel, Vorsitzende des Netzwerkes.  ..."
 

Liebe Nina, wir freuen uns sehr, dass Dein unermüdliches Engagement auf diese Weise gewürdigt wird und gratulieren zu der Auszeichnung.

Wir sind mächtig stolz darauf, Dich in unseren Reihen zu haben und wünschen viel Erfolg für Deine Arbeit.

Deine Mörderischen Schwestern

 

Donnerstag, Mai 11, 2017 - 12:03

Das Progamm des Festivals ist da! HIER können Sie es als PDF herunterladen.

Wir laden Sie herzlich ein, Krimis im Knast zu hören!
Stündlich Lesungen in den Zellen und im Kuppelsaal.

Unsere Highlights:

Samstag, 24.6:
14:00 Uhr, Workshop:  Drei Frauen teilen sich eine Leiche - von der Kunst gemeinsam Krimis zu schreiben.
Mit Doris Bewernitz und Julia Christ, (näheres siehe weiter unten.)
ACHTUNG, die Anmeldefrist wurde verlängert. Jetzt  bis zum 6. Juni, unter: doris@bewernitz.net
 
19:00 Uhr, Ladies Crime Slam: erstmalig präsentieren die Mörderischen Schwestern Berlin das beliebte Format des Poetry Slam in der Krimi Variante.  4 Minuten Texte, vorgetragen u.a. von Ute Apitz, Marion Borcherding, Claudia Dietrich, Ursula Kramm-Konowalow, Heidi Ramlow, Ute Christensen.
Weitere Slammerinnen sind sehr willkommen!
Wenn ihr es möchtet, werden auch eure Namen an dieser Stelle erscheinen.
Voting durch das Publikum, anschließend Siegerehrung.
Moderation: Anja Marschall.
Musikalische Begleitung von Jazzgitarristin Tina Jäckel.
 
Sonntag, 25.6:
19:00 Uhr, Abschlussveranstaltung mit Tombola und
Ladies Crime Night: bereits vor über 10 Jahren haben die Mörderischen Schwestern dieses Format entwickelt. Krimiautorinnen lesen aus ihren Geschichten exakt 7 Minuten - dann fällt ein Schuss! Egal, ob der Kommissar gerade den Täter entlarvt oder der Mörder sein Opfer findet ...
Es lesen: Barbara Ahrens, Ulrike Blatter, Ute Christensen, Cordula Hamann, Heidi Ramlow, Regine Röder-Ensikat, Connie Roters, Gisela Witte, und Ulrike Bliefert.
Moderation: Swenja Karsten.
Musikalische Begleitung von Jazzgitarristin Tina Jäckel.
 
Lassen Sie sich gefangen nehmen, von der Atmosphäre im ehemaligen Frauengefängnis SOEHT7!
Sie finden uns: Söhtstr. 7, 12203 Berlin Lichterfelde
Bus: M85, Bäkestrasse, 5 Min. zu Fuß
S Bahn: S1, Lichterfelde West, 15 Min. zu Fuß
 
Lesungen 10 €, ermäßigt 8 €.
Wir empfehlen die Tageskarte incl. Abendveranstaltung für 12 €.
Dann können sie zwischen den Lesungen das Gefängnis unter die Lupe nehmen und von Zelle zu Zelle wechseln.
Oder beide Tage für 18 €, ermäßigt 15 €

 

Freitag, April 21, 2017 - 16:42

 

- Von der Kunst, gemeinsam Krimis zu schreiben.

DORIS BEWERNITZ und JULIA CHRIST schreiben Krimis gerne im Kollektiv mit anderen.

Im Rahmen des 7. Berliner FrauenKRIMIfestivals werden beide in einem Workshop für interessierte Autor*innen von ihren Erfahrungen berichten.

Es wird einen Theorieteil und einige praktische Übungen geben. Im Anschluss an den Workshop können die Teilnehmer*Innen eine Lesung besuchen, in der die beiden Seminarleiterinnen einen gemeinsam geschriebenen Krimi vorstellen.

Zeit: Samstag, 24. Juni, Workshop: 14:00 - 16:00 Uhr, Lesung 17:00 - 17:50 Uhr

Ort: Zelle 24, ehemaliges Frauengefängnis SOEHT 7, Söhtstraße 7, 12203 Berlin-Lichterfelde
Kosten: für Mitglieder der Mörderischen Schwestern 25 €, alle anderen 35 €
Maximale Teilnehmerzahl 12.
Verbindliche Anmeldung bis zum 20.Mai 2017 bei Doris Bewernitz unter doris@bewernitz.net
Freitag, März 17, 2017 - 23:10

 

7. Berliner FrauenKrimiFestival

der „Mörderischen Schwestern“ im SOEHT 7  (ehemaliges Frauengefängnis in Lichterfelde)
am 24. und 25. Juni 2017 von 14 bis 22 Uhr, Söhtstraße 7, 12203 Berlin
 

Willkommen zum Festival im früheren Frauenknast!

Die Mörderischen Schwestern freuen sich, ihr diesjähriges Krimifestival zum ersten Mal an diesem besonderen Ort zu veranstalten und laden Sie herzlich ein.

Verwandeln Sie mit uns die ehemalige Strafvollzugsanstalt in eine Literaturvollzugsanstalt!

Krimis im Knast, das heißt: Taten, die früher zum unfreiwilligen Aufenthalt in diesen Mauern geführt haben, werden nun zum Gegenstand spannender Unterhaltung, der höchst freiwillig gelauscht werden darf. Welch eine wunderbare Gelegenheit, die Geister der Vergangenheit zu verscheuchen und ihrer gleichzeitig zu gedenken.

Für unser umfangreiches Programm haben wir auch Gastschwestern aus dem Bundesgebiet geladen.

 

Samstag, 24.06.2017

Nach der Eröffnung im Kuppelsaal um 14.00 Uhr stellt Kathrin Lange ihren neuen Thriller „Ohne Ausweg“ vor. Sie sagt: „Die geschichtsträchtige Atmosphäre des Frauengefängnisses schafft einen außergewöhnlich spannenden Rahmen für eine Lesung. Da ein Großteil der Handlung zudem in einem Hochsicherheitsgefängnis in Berlin spielt, können die Zuhörer noch besser in das packende Geschehen eintauchen.“

Ebenfalls als Gäste lesen im Kuppelsaal Ulrike Blatter und Brigitte Pons. Die BerlinerAutorin und Schauspielerin Ute Christensen hat sich als Mörderische Schwester auf den erotischen Krimi spezialisiert.Parallel finden stündlich Zellen-Lesungen mit kurzen Geschichten statt, der Zuhörer kann sich entscheiden.In den größeren Gemeinschaftszellen wird ein Workshop „Kollektives Schreiben“ angeboten und ein Vortrag klärt auf über Polizeiarbeit.Für alle Interessierten bieten wir eine Führung durch das Gefängnis an, die „Bad Girl Zelle“ hat als Disziplinierungsmaßnahme ausgedient, nun kann hier sogar übernachtet werden. Am Büchertisch gibt es eine Tombola.

Um 19 Uhr wird das jüngere Publikum begeistert voten, wenn Slammer im Kuppelsaal den ersten Berliner Ladies Crime Slam eröffnen. Der Ladies Crime Slam ist eine bisher noch fehlende Variante des erfolgreichenPoetry Slam. Vier Minuten Geschichten / Gedichte / Pamphlete, die sich um Verbrechen drehen, werden ausschließlich von Frauen vorgetragen. Das Voting erfolgt mit Bewertungskarten durch das Publikum. Anschließend Siegerehrung. Musik.

 

Sonntag, 25.06.2017

Im Kuppelsaal lesen u.a. die Schauspielerin Ulrike Bliefert aus Berlin und Anja Marschall aus Hamburg. Es folgen neue Krimi-Geschichten in Einzelzellen und Doppelzellen.

Am Abend beginnt um 19 Uhr der Höhepunkt des Festivals, die Abschlussveranstaltung im Kuppelsaal. Den Teilnehmern des Workshops „Kollektives Schreiben“ wird eine Urkunde überreicht. Die Preise aus der Tombola werden gezogen. Dazu Musik.

Den traditionellen Abschluss des FrauenKrimiFestivals bildet die LadiesCrimeNight: 10 Autorinnen der Mörderischen Schwestern lesen aus ihren Krimis. Nach exakt 7 Minuten wird gnadenlos durch ein erschütterndes Geräusch unterbrochen - Die LCN ist ein von den Mörderischen Schwestern entwickeltes und europaweit etabliertes Format.

 

Mörderische Schwestern e.V. ist der größte europäische gemeinnützige Verein deutschsprachiger Kriminalautorinnen. Fast 500 Schriftstellerinnen sind Mörderische Schwestern, darunter so Prominente wie Ingrid Noll, die Agatha Christie Preisträgerin Sabine Alt oder Nina George, deren Buch „Das Lavendelzimmer“ monatelang auf der Bestsellerliste der New York Times stand und jetzt verfilmt werden soll. Wir Mörderischen Schwestern leben und arbeiten in Österreich, der Schweiz, England, Frankreich, Schweden, Portugal und Deutschland. In Brandenburg und Berlin sind es über 50 Autorinnen, die sich regelmäßig an jedem 13. des Monats treffen. Zu uns gehören u.a. eine Richterin, eine Anwältin, mehrere Drehbuchautorinnen und Lektorinnen, Schauspielerinnen.

www.moerderische-schwestern-berlin.de

 

Der Veranstaltungsort SOEHT 7

1906 wurde das Gebäude als Haftanstalt für Frauen zeitgleich mit dem angrenzenden Amtsgericht Lichterfelde gebaut. Frauen saßen hier ein für Schwarzfahren, Betrug und Prostitution. Die letzten etwa zwei Dutzend Insassinnen wurden 2010 in die Justizvollzugsanstalt nach Düppel verlegt. In den Jahren des Leerstandes wurde das ehemalige Frauengefängnis als Filmkulisse genutzt. George Clooney, Moritz Bleibtreu und Til Schweiger haben hier schon gedreht, Katharina Wackernagel dreht für ihren ersten Spielfilm als Regisseurin in dem Gebäude. Jochen Hahn erwarb die Haftanstalt am 1. April 2016 und nutzt sie nun kulturell.

www.soeht7.de

 

 
Pressekontakt Mörderische Schwestern:
Barbara Schlungbaum: bschlungbaum@gmx.net
Heidi Ramlow: heidi.ramlow@gmail.de
 
Sponsoren der Mörderischen Schwestern im Jahr des Hahnes:
Hahn Produktion GmbH und Hahn Bestattungen – nicht verwandt oder verschwägert.
 

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Kommende Veranstaltungen

Samstag, 8. Juli 2017 - 19:30
Westfalenstraße 6
32469 Petershagen
Dienstag, 18. Juli 2017 - 19:30
Richardplatz 16
12055 Berlin
Samstag, 22. Juli 2017 - 18:00
Hahnebergweg 50
13591 Berlin
Freitag, 4. August 2017 - 20:00
Carl-Zeiss-Str.6
63165 Mühlheim