5. Lesenacht an der M8

Datum: 
Samstag, 15. Januar 2022 - 19:00
Lesende: 
Heidi Ramlow
Vita: 

Heidi Ramlow arbeitete drei Jahrzehnte lang als Drehbuchautorin und Regisseurin für Erfolgsserien in ARD und ZDF (“Ehen vor Gericht”, “Streit um Drei”, “Verkehrsgericht“). Von 2007 bis 2017 brachte sie im eigenen Verlag kleine Kostbarkeiten wie das letzte Buch von Oswalt Kolle und Gedichte des 2021 verstorbenen Lindenstraßen-Griechen Kostas Papanastasiou heraus. Seit 2009 schreibt und veröffentlicht sie Kurz-Krimis, Gedichte, Fotos, Kurz-Geschichten. 2015 gründete sie mit schwedischen und polnischen Autoren das Netzwerk "Grenzenlose Autoren". 2019 wurde ihre Kriminalkommödie "Blutroter Waschgang" im Berliner Kriminaltheater uraufgeführt. August 2020 erhielt sie beim Publikumsvoting in Potsdam für ihre Geschichte "Berlin 1946" den 2. Platz.

Connie Roters
Vita: 

Connie Roters studierte Germanistik und Publizistik, arbeitete als freie Journalistin und Veranstalterin für Kleinkunst, als Modellbauerin und Innenrequisiteurin beim Film und im Theater und als Sozialarbeiterin.
Sie lebt als freie Schriftstellerin in Neukölln.

19:15 Uhr liest Connie Roters aus ihrem Kriminalroman "Tödliches Vergessen"

20:30 Uhr liest Ernst Reuß

21:45  Uhr liest Heidi Ramlow ihren Kurzkrimi "Wo der Hund begraben liegt", der im Juni 2021 den Brandenburgischen Literaturpreis gewonnen hat.

Moderation Wolfgang Brauer

Das gesamte Programm der Lesungen:

https://www.lesenacht-an-der-m8.de/die-5-lesenacht-2022/programm-to-go/

 

Eintritt: 
1x 16,- € für ALLE Veranstaltungen
Veranstalter: 
Autohaus Jörg Lessing GmbH
Ort: 
Allee der Kosmonauten 140
M8-Haltestelle: Poelchaustraße + 300 m Fußweg
12683 Berlin
Kartenreservierung: 
030 54993914 oder anmeldung@lesenacht-an-der-m8.de