Autoren gegen den Krieg - Lesen für den Frieden

Datum: 
Samstag, 7. Mai 2022 - 19:00
Lesende: 
Salean Maiwald
Slavica Klimkowsky
Vita: 

Slavica Klimkowsky, 1958 in Kroatien geboren, lebt und arbeitet in Berlin. Sie studierte Medizin an der Freien Universität Berlin. Seit ihren Studientagen schreibt sie Rezensionen, Essays und Kurzprosa und veröffentlicht in Anthologien. Sie ist Preisträgerin bei mehreren Literaturwettbewerben (u.a. Tagesspiegel Erzählwettbewerb, Buchjournal Schreibwettbewerb, Preis der Einfachheit 2018 und 2019, Wortrandale Radiopreis 2019, Publikumspreis des Hildesheimer Literaturwettbewerbs 2020.)

Heidi Ramlow
Vita: 

Heidi Ramlow arbeitete drei Jahrzehnte lang als Drehbuchautorin und Regisseurin für Erfolgsserien in ARD und ZDF (“Ehen vor Gericht”, “Streit um Drei”, “Verkehrsgericht“). Von 2007 bis 2017 brachte sie im eigenen Verlag kleine Kostbarkeiten wie das letzte Buch von Oswalt Kolle und Gedichte des 2021 verstorbenen Lindenstraßen-Griechen Kostas Papanastasiou heraus. Seit 2009 schreibt und veröffentlicht sie Kurz-Krimis, Gedichte, Fotos, Kurz-Geschichten. 2015 gründete sie mit schwedischen und polnischen Autoren das Netzwerk "Grenzenlose Autoren". 2019 wurde ihre Kriminalkommödie "Blutroter Waschgang" im Berliner Kriminaltheater uraufgeführt. August 2020 erhielt sie beim Publikumsvoting in Potsdam für ihre Geschichte "Berlin 1946" den 2. Platz.

Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft. 

Ein kluger und doch so schmerzhafter Satz von Berthold Brecht.

Autoren gegen den Krieg - lesen für den Frieden eigene und fremde Texte. Es lesen Britta Avgerinos, Wolfgang Fehse, Bernd Kebelmann, Steffen Marciniak und die Mörderischen Schwestern Slavica Klimkowsky, Salean Maiwald und Heidi Ramlow. Eigene Texte zur Gitarre von Michael Z.

Eintritt: 
frei, Spenden für die Ukraine
Veranstalter: 
AutorInnen VS in Ver.di
Ort: 
Theater in der Scheune
Dorfstraße 7
14621 Schönwalde-Glien