Ladies Crime Night

Datum: 
Samstag, 12. November 2022 - 19:00
Lesende: 
Susanne Rüster
Vita: 

Susanne Rüster

Susanne Rüster studierte Jura und war beim Kriminalgericht Berlin-Moabit als Staatsanwältin (Wirtschaftskriminalität) und anschließend als Richterin in Berlin und Potsdam tätig.

Weil sie literarische Fremdgänge liebt, entstanden u. a. etliche veröffentlichte Kriminalgeschichten und Romane. Dem Polizei-Krimi hat sie sich verschrieben, weil sie von Berufs wegen weiß, wie Täter vorgehen und Ermittler analysieren. In ihren Romanen widmet sie sich gern sozialpolitischen Themen.

Die Berlin-Krimis

„Der letzte Tanz – Kreuzberg explosiv” (2012, Literaturverlag edition karo, Verlag Josefine Rosalski, Berlin),  „Zu hoch hinaus” (2015, Sutton Verlag)

Heidi Ramlow
Vita: 

Heidi Ramlow arbeitete drei Jahrzehnte lang als Drehbuchautorin und Regisseurin für Erfolgsserien in ARD und ZDF (“Ehen vor Gericht”, “Streit um Drei”, “Verkehrsgericht“). Von 2007 bis 2017 brachte sie im eigenen Verlag das letzte Buch von Oswalt Kolle und Gedichte des 2021 verstorbenen Lindenstraßen-Griechen Kostas Papanastasiou heraus. Seit 2009 schreibt und veröffentlicht sie Kurz-Krimis, Gedichte, Fotos. 2015 Gründung "Grenzenlose AutorInnen". 2019 wurde ihre Kriminalkomödie "Blutroter Waschgang" im Berliner Kriminaltheater uraufgeführt. August 2020 erhielt sie beim Publikumsvoting in Potsdam für ihre Geschichte "Berlin 1946" den 2. Platz. 2021 Brandenburgischer Literaturpreis mit der Geschichte "Wo der Hund begraben liegt". 
 

14 Krimiautorinnen lesen je 6 Minuten ...

Mit dabei: Andrea Gerecke, Claudia Giesdorf, Rosina Iida, Swenja Karsten, Gesa Knolle, Andrea Maluga, Sandy Mercier, Heidi Ramlow, Connie Roters, Susanne Rüster, Waltraud Schade, Comsta Stein, Thea Wilk, Gisela Witte. Musikalische Unterbrechungen auf der Gitarre von Frank Schröder. Moderation Claudia Gießdorf & Sandy Mercier.

Bei der Ladies Crime Night tauchen die Autorinnen jeweils 6 Minuten in die Welt des Verbrechens ein. Ist ihre Zeit abgelaufen, ertönt ein Schuss. Und schon betritt die nächste Autorin die Bühne. Die LCN verspricht eine Menge Spannung. Das ist feinste Unterhaltung und bietet einen Ausschnitt der Vielfalt der Kriminalliteratur mit einem weiblichen Blick auf die Verbrechen in unserer Gesellschaft.

Eintritt: 
10 €
Veranstalter: 
Mörderische Schwestern Berlin
Ort: 
Max & Moritz
Oranienstraße 162
10969 Berlin
Kartenreservierung: 
info@moerderische-schwestern-berlin.de