Neue Veröffentlichungen

Aktuelles

Sonntag, Mai 8, 2016 - 14:21

6FKFTitelblatt_klein

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem 6. FrauenKrimifestival vom 16. - 19. Juni 2016. Wie immer erwartet Sie eine bunte Mischung unseres literarischen Schaffens. Unsere Handlungsorte reichen von Ahrenshoop bis Warschau, die Delikte von Bankraub über Erpressung bis hin zu Mord in allen Variationen. Keine Angst, werte Herren, vor so viel literarisch-krimineller Weiblichkeit! Sie sind uns als Gäste sehr willkommen. Lehnen Sie sich zurück und genießen sie die weibliche Sicht auf Mord und Totschlag. Vielleicht erleben Sie eine echte Überraschung? Abschluss und Höhepunkt unseres FrauenKrimifestivals ist eine Ladies Crime Night. Diese Show gibt es nur bei uns: Jede Autorin liest exakt sieben Minuten, dann fällt ein Schuss und es ist Schluss. Mitten im Satz, und wenn es noch so spannend ist! Termine, Veranstaltungsorte und Details entnehmen Sie bitte unserem Veranstaltungskalender. Oder unserem PDF. Wir freuen uns auf Sie!

Donnerstag, Februar 25, 2016 - 09:51

Die mörderischen Schwestern gratulieren Ria Klug (Sparte Kriminalroman), Christiane Dieckerhoff, Friederike Schmöe und Iris Leister (alle drei in der Sparte Kurzkrimi) zur Nominierung zum Friedrich-Glauser-Preis 2016!

Dienstag, September 30, 2014 - 23:56

Das 5. Berliner FrauenKrimiFestival ist vorbei, die Freudentränen getrocknet und die Waffen Requisiten für die nächste Veranstaltung trocken und staubfrei verstaut.

Herzlichen Dank unseren Gästen, Veranstaltern und Helfern!

Vielen DankIhre Mörderischen Schwestern Berlin

Donnerstag, Februar 6, 2014 - 13:40

13. bis 16. März 2014

– Pressemeldung der Leipziger Buchmesse vom 6. Februar 2014 – (Auszug)

15 Autoren und Übersetzer stehen im Finale: Jury gibt die Nominierten für den 10. Preis der Leipziger Buchmesse bekannt

Eine Dekade voller Hochspannung, Neugier und herausragender Literatur - zum zehnten Mal ist das Rennen um den begehrten Preis der Leipziger Buchmesse eröffnet. Im Jubiläumsjahr reichten 136 Verlage insgesamt 410 Titel ein, die im Zeitraum bis zur Leipziger Buchmesse 2014 erscheinen werden. Unter der Leitung von Journalist und Literaturkritiker Hubert Winkels nominierte die siebenköpfige Jury jeweils fünf Autoren bzw. Übersetzer in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung.

Das sind die Nominierten für den Preis der Leipziger Buchmesse 2014:

Kategorie Belletristik:

– Fabian Hischmann: “Am Ende schmeißen wir mit Gold” (Berlin Verlag)
– Per Leo: “Flut und Boden: Roman einer Familie” (Klett-Cotta)
– Martin Mosebach: “Das Blutbuchenfest” (Carl Hanser Verlag)
– Katja Petrowskaja: “Vielleicht Esther” (Suhrkamp Verlag)
– Saša Stanišić: “Vor dem Fest” (Luchterhand Literaturverlag)

Preisverleihung zur Leipziger Buchmesse
Die feierliche Bekanntgabe der Gewinner und die Preisverleihung finden im Rahmen der Leipziger Buchmesse am Donnerstag, dem 13. März 2014, 16.00 in der Glashalle auf dem Messegelände statt. Unter www.preis-der-leipziger-buchmesse.de/stream können Interessierte, die nicht vor Ort sein können, die Preisverleihung via Livestream mitverfolgen.

Begegnungen mit Nominierten und Gewinnern
Natürlich haben Literaturbegeisterte schon im Vorfeld der Buchmesse die Chance, alle Nominierten und ihre Werke live zu erleben. Einen akustischen Eindruck der Werke vermittelt das Internetportal www.literaturport.de bereits vorab. Alle nominierten Titel werden hier mit einer Hörprobe vorgestellt.

Ein besonderes Highlight ist die Jubiläumsveranstaltung „10 Jahre Preis der Leipziger Buchmesse” am 12. März, 20.30 Uhr, im neueröffneten Hôtel de Pologne in der Leipziger Innenstadt. Die Leipziger Buchmesse lädt alle Interessierten ein, die fünf Nominierten der Kategorie Belletristik in Lesung und Gespräch live zu erleben.

Weitere ausgezeichnete Begegnungen mit Autoren, Übersetzern und Büchern verspricht der Leipziger Bücherfrühling. Die Jurymitglieder stellen alle nominierten Autoren am ersten Messetag vor. Am 13. März, um 11.00 Uhr, machen die Belletristik-Autoren den Anfang. Um 12.00 Uhr folgen die Sachbuch-Autoren und um 13.00 Uhr die nominierten Übersetzer.

Online-Voting: Leser wählen ihren Preis-Favoriten
Unter www.preis-der-leipziger-buchmesse.de haben alle Bücherfreunde vom 6. Februar bis zum 6. März die Chance, ihren persönlichen Preissieger aktiv zu wählen. Gesucht wird der Leser-Preis-Favorit in der Kategorie Belletristik. Unter allen Teilnehmern wird ein Gewinner ausgelost und erhält ein Paket mit den nominierten Belletristiktiteln sowie Eintrittskarten zur Leipziger Buchmesse.

Zum Preis der Leipziger Buchmesse
Der Preis der Leipziger Buchmesse ehrt seit 2005 herausragende deutschsprachige Neuerscheinungen und Übersetzungen. Er ist mit insgesamt 45.000 Euro dotiert und wird zu gleichen Teilen in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung verliehen.

Dienstag, Dezember 31, 2013 - 20:29

DSC_0053

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Kommende Veranstaltungen

Offensichtlich liegt ein Fehler vor oder es gibt diesen Monat keine Termine mehr.